Posaunenchor

Der Posaunenchor der ev.-luth. Walburgis-Kirchengemeinde besteht aus etwa 20 Bläserinnen und Bläsern, verteilt auf Trompeten, Posaunen, Hörner, Tenorhörner und Tuba.

Er gestaltet in regelmäßigen Abständen die Gottesdienste in der Walburgis-Kirchengemeinde.  Darüber hinaus spielt der Posaunenchor auf runden Geburtstagen (80, 90, ...), Jubel-Hochzeiten (50, 60, ...), auf dem Erntemarkt, dem Weihnachtsmarkt und zu weiteren Anlässen.

Einmal pro Jahr nimmt der Posaunenchor auf Kreisebene am Kreisposaunenfest teil. Dort werden gemeinsam mit allen Posaunenchören aus dem Kreisverband Melle-Wittlage und aus den Kirchenkreisen Bramsche und Melle-Georgsmarienhütte anspruchsvolle Stücke erarbeitet und zur Aufführung gebracht.

Das Musikrepertoire reicht von Chorälen/Choralbearbeitungen sowie von Klassik aus Barock und Romantik bis hin zu modernen Kompositionen.

Ein fester Bestandteil ist der einmal im Jahr stattfindende Filmabend unter der Leitung von Ulli Seidel. Dort werden ausgewählte Stücke aus dem jeweiligen Film geblasen und kulinarische köstlichkeiten, passend zum Land in dem der Film spielt, serviert. Die Posaunenchöre aus den umliegenden Gemeinden sind herzlich eingeladen . Bisher wurde "Wie im Himmel" und "Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten" gezeigt. Für dieses Jahr ist der Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" geplant.

Die Proben des Posaunenchores finden donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr im Gemeindehaus der Walburgis-Kirchengemeinde statt. Der Chor steht unter der musikalischen Leitung von Dirk Schomaker, die Jungbläserausbildung liegt in den Händen von Tobias Jäger. Neuaufnahmen für Jungbläser (Kinder und Erwachsene) sind nach Absprache mit Tobias Jäger (Tel. 054 76 - 76 94 058) möglich.

 

 

 

Eröffnung Adventsbasar 2015

 

Einführung der Vorkonfirmanden 2015

 

Posaunenchöre aus Lohmen und Venne 2014 in Lohmen

 

Die Jungbläser mit ihrem Lehrer Tobias Jäger 2016

 

Weiterführender Link: 

 

http://www.michaeliskloster.de/posaunenwerk/

 

 

 

Rückmeldungen zu dieser Seite bitte an Andreas Schubert

 

 

Jahreslosung 2017